close
Startseite > Für die Medien > Neuigkeiten

Neuigkeiten

Der internationale Wettbewerb für herausragende Forschungsleistungen in der Medizin und Pharmazie im Jahr 2017 ist eröffnet

Das Pharmaunternehmen Medis veranstaltet dieses Jahr schon das vierte Jahr hintereinander den internationalen Wettbewerb International Medis Awards for Medical Research. Dieser Wettbewerb wurde zu dem Zweck konzipiert, herausragende Forschungsleistungen in der klinischen Medizin und Pharmazie in Mittel- und Südosteuropa ausfindig zu machen und auszuzeichnen. Ihre Arbeit spielt nämlich eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung der Diagnostik und Therapie und bringt so zahlreiche Vorteile für Patienten mit sich und deswegen verdient sie Erkennbarkeit und Anerkennung. 

„Wir sind erfreut, dass sich die Medis Awards zu anerkannten Auszeichnungen für klinische Forschungsleistungen in unserer Region entwickelt haben. In den vergangenen Jahren haben insgesamt mehr als 400 Fachleute aus acht Ländern teilgenommen, was wiederum bestätigt, dass es in unserem Teil Europas viele herausragende Forschungsgeschichten von Ärzten und Pharmazeuten gibt. Leider bleiben ihre Forschungsleistungen in der breiten Öffentlichkeit meist vorenthalten. Mit den Medis Awards wollen wir ihnen die Anerkennung schenken, die sie verdienen,“ sagt der Generaldirektor der Medis Gesellschaft Medis, Tone Strnad.

Zur Anmeldung ihrer Forschungen sind Ärzte und Pharmazeuten aus acht Ländern eingeladen: Österreich, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Kroatien, Ungarn, Mazedonien, Slowenien und Serbien. Die Arbeiten können folgende Bereiche betreffen: Anästhesiologie, Gastroenterologie, Gynäkologie, Pharmazie, Neurologie, Ophthalmologie, Pädiatrie, Pulmologie (mit Allergologie) und Rheumatologie.

Die Arbeiten werden von einer internationalen Fachjury bewertet

Alle angemeldeten Arbeiten werden nach vordefinierten, fachlichen Kriterien unabhängig von einer internationalen Jury bewertet, unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Dr. med. Matija Tomšič, Leiter der Klinischen Abteilung für Rheumatologie im Universitätsklinikum Ljubljana. Weitere Mitglieder der Jury sind: 

  • Anästhesiologie: Prof. Dr. Dr. med. Nenad Karanović, Kroatien 
  • Pharmazie: Prof. Dr. Ivan Stanković, Serbien
  • Gastroenterologie: Prof. Dr. Dr. med. Milenko Bevanda, Bosnien und Herzegowina
  • Gynäkologie: Prof. Dr. Dr. med. Nandor Acs, Ungarn
  • Neurologie: Prof. Dr. Dr. med. Sašo Stojčev, Mazedonien
  • Ophthalmologie: Prof. Dr. Dr. med. Barbara Cvenkel, Slowenien 
  • Pädiatrie: Prof. Dr. Dr. med. Reinhold Kerbl, Österreich
  • Pulmologie: Prof. Dr. Dr. med. Branimir Nestorović, Serbien 
  • Rheumatologie: Prof. Dr. Dr. med. Branimir Anić, Kroatien

Der Wettbewerb für das Jahr 2017 wird bis zum 15. September 2017 offen sein – für alle Arbeiten, die zwischen dem 1. September 2016 und dem 31. August 2017 veröffentlicht wurden. Die Gewinner werden bei den Awards Feierlichkeiten am 30. November 2017 in Beograd bekannt gegeben. Die Gewinner erhalten Bronzeskulpturen „Zukunft“, die der kroatisch-slowenische Bildhauer Jakov Brdar erschuf, Ehrenplaketten und finanzielle Anreize für weitere Forschungstätigkeiten.

 

Anmeldefrist: 15. September 2017 

Anmeldung: http://www.medis-awards.com/online-registration/  

Weitere Informationen: awards(at)medis.si, www.medis-awards.com 

Folgen Sie uns: LinkedIn

 

Melden Sie sich an und werden Sie Teil der Medis Awards Gemeinschaft von anerkannten Fachleuten.

Medis Newsletter
Ich bin mit den Angaben der Datenschutzerklärung vertraut.